Widerruf

Widerrufsfolgen
Bei einer wirksamen Rückgabe sind alle empfangenen Leistungen, seitens des Auftraggebers und des Auftragnehmers zurückzugeben und eventuelle Gebrauchsvorteile herauszugeben. Im Falle einer Verschlechterung der
Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt allerdings nur, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihm etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Um eine
Verschlechterung der Ware zu vermeiden, unterlassen Sie alles, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen binnen 14 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Auftraggeber mit
der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für den Auftragnehmer hingegen mit dem Empfang. Wenn einzelne Teilbereiche dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder werden, so bleibt die
Wirksamkeit der anderen Bereiche unberührt. Es gilt eine wirksame Bestimmung anstelle der ganz oder teilweise unwirksamen als vereinbart, wenn diese der wirtschaftlich effektivsten Bestimmung am nächsten kommt.

AGB
Links